Vortragsveranstaltung am 16. September 2021

In Kooperation mit der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek und der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis

Bild: „Die Seele des Menschen“, in: Johann Amos Comenius: Orbis Sensualium Pictus, Nürnberg 1658, S. 88.

Dr. Anne-Katrin Henkel (Hannover): Grußwort

Prof. Dr. Wenchao Li (Potsdam): Erinnerungen an Wilhelm Totok

Prof. Dr. Arnaud Pelletier (Brüssel): „Meine Philosophie ist wohl sehr populär“. Selbsterfahrung und Monade bei Leibniz

DONNERSTAG, DEN 16. SEPTEMBER 2021, 16.00 Uhr.

Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, Waterloostr. 8, 30169 Hannover.

Eintritt frei (begrenzte Teilnehmerzahl). Teilnahme auch über Onlinezuschaltung möglich. Um Ihre Anmeldung (bitte unter Angabe, ob Teilnahme in Präsenz oder online) wird gebeten: per E-Mail an: kultur@gwlb.de oder telefonisch unter 0511 1267-303.
Bei Anmeldung für eine Onlinezuschaltung erhalten Sie die Zugangsdaten ca. 2 Tage vor der Veranstaltung.

Bei Veranstaltungen in den Räumen der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek gilt (ab entsprechender Inzidenz bzw. Warnstufe) die 3G-Regel (geimpft – genesen – getestet). Bitte halten Sie deswegen ggf. die entsprechenden Nachweise bereit. Zudem ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes verpflichtend. Weitere Hinweise zu den Corona-Bestimmungen finden Sie unter: http://www.gwlb.de/aktuelles/corona/faq/ 

Wilhelm Totok (1921-2017)

Wilhelm Totok, von 1962 bis 1986 Leitender Direktor der Niedersächsischen Landesbibliothek in Hannover (heute Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – Niedersächsische Landesbibliothek), war maßgeblich am Aufbau der Leibniz-Institutionen in Hannover beteiligt: Die Einrichtung der hannoverschen Leibniz-Editionsstelle (Leibniz-Archiv), der 1. Leibniz-Kongress, die Gründung der internationalen Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft mit ihrer Zeitschrift Studia Leibnitiana, die Einrichtung der Leibniz-Forschungsbibliothek in Hannover und der Leibniz-Bibliographie sind aufs Engste mit seinem Namen verbunden wie auch der Bibliotheksneubau in der Waterloostraße. Am 12. September wäre Wilhelm Totok 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass soll im Rahmen einer Vortragsveranstaltung an sein Wirken erinnert werden.

Referenten

Wenchao Li, Vizepräsident der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft, ist Leiter der Leibniz-Editionsstelle Potsdam der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Professor für Philosophie an der Freien Universität Berlin, Mitglied im Leitungskomitee der Fédération Internationale des Societés de Philosophie (FISP). Von 2010 bis 2017 hatte er die Leibniz-Stiftungsprofessur der Leibniz Universität Hannover inne.

Arnaud Pelletier ist Leiter des Forschungszentrums für Philosophie an der Université libre de Bruxelles, wo er seit 2013 neuzeitliche Philosophie lehrt. Er hat 2009 an der Pariser Sorbonne über Leibniz promoviert und u.a. Aufsätze zur deutschen Philosophie von Leibniz bis Kant veröffentlicht. Von ihm sind bereits mehrere Werke von Kant ins Französische übersetzt worden. Er ist außerdem Herausgeber mehrerer Sammelbände, darunter: Leibniz and the Aspects of Reality (2015), Leibniz’s Experimental Philosophy (2016), Christian Wolff’s German Logic (2017).

Zum Vortrag

Leibniz’ Philosophie ist nicht als besonders populär bekannt. Zu seinen Lebzeiten wurde er von vielen Lesern dafür kritisiert, dass er abstrakte philosophische Hypothesen aufstelle, die gar nichts erklären könnten. In diesem Zusammenhang stellte Leibniz oft eine Analogie zwischen der persönlichen Erfahrung des Selbst und dem Begriff der Monade dar. Doch bei genauerem Hinschauen gibt es mehr als eine bloße Analogie: Ohne diese selbstreflektierende Erfahrung wären viele metaphysische Begriffe für Leibniz einfach bedeutungslos. Dieser Vortrag soll die Elemente dieses Weges zur Monade darstellen. Wenn man diesem Weg folgt, erscheint die Philosophie von Leibniz keineswegs abstrakt, sondern populär, zumindest in dem Sinne, dass sie in der Erfahrung des eigenen Körpers verwurzelt ist.

Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft e.V. c/o Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek
Niedersächsische Landesbibliothek Waterloostr. 8 30169 Hannover Deutschland
Tel.: +49 511 1267331 Fax: +49 511 1267202 info@leibnizgesellschaft.de