Verschiebung der Mitgliederversammlung

Aufgrund der derzeitigen Gefährdungslage in Deutschland infolge der Pandemie und der daraus resultierenden amtlichen Verordnung zu Kontaktbeschränkungen kann die für den 13. November 2020 angekündigte Mitgliederversammlung der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft zu diesem Zeitpunkt nicht stattfinden. Sie soll auf Frühjahr 2021 verschoben werden; der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Verschoben werden muss auch der im Anschluss daran geplante Jahresvortrag von Prof. Dr. Peter Nickl (Regensburg/Hannover): Esel, Hund und Papagei: Leibniz und die (sprechenden) Tiere. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

Die für den 16. November 2020 angekündigte Gedenkveranstaltung zu Leibniz' Todestag in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis fällt aus.

 

Leibniz Ehrenmedaille

Im Rahmen der Eröffnung der 17. Leibniz-Festtage am 3. September 2020 wurde zum zweiten Mal gemeinschaftlich von der Leibniz Stiftung und der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft die Leibniz Ehrenmedaille überreicht. Der Geehrte ist Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Friedrich Wilhelm Wellmer (Hannover), ehemaliger Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe sowie des Niedersächsischen Landesamtes für Bodenforschung und langjähriges Vorstandsmitglied der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft.

Zum weiteren Programm der 17. Leibniz-Festtage unter dem Schwerpunktthema "Leibniz und England" https://stadtakademie-hannover.de/leibniz-festtage-2020/


Verschiebung des XI. Internationalen Leibniz-Kongresses auf Sommer/Herbst 2022

Aufgrund der globalen Corona-Pandemie, die derzeit keine optimale Vorbereitung zulässt, wird anders als bisher geplant und im Leibniz Review angekündigt der nächste (XI.) Internationale Leibniz-Kongress NICHT im Jahr 2021, sondern ein Jahr später im Sommer/Herbst 2022 in Hannover stattfinden. Nähere Informationen erfolgen rechtzeitig.

The XI. International Leibniz Congress to be postponed to summer/autumn 2022

Due to the global corona pandemic, which currently does not allow an optimal preparation, and contrary to other announcements in the Leibniz Review the next (XI.) International Leibniz Congress will NOT take place in 2021 but a year later in summer/autumn 2022 in Hannover. Further information will be given on time.

Ausfall der Vortragsveranstaltungen

Wegen der geltenden Beschränkungen infolge des Coronavirus finden derzeit keine Veranstaltungen statt.

Wir bitten Sie deshalb um Ihr Verständnis. Sobald es die Lage zulässt, werden wir neue Termine ankündigen.

Vortragsreihe: "Was sagen uns die Gestirne?" Zur Astronomie in der frühen Aufklärung in Wissenschaft, Weltbild und Politik (wird nachgeholt)

Die für 2020 geplante Vortragsreihe "Was sagen uns die Gestirne?" Zur Astronomie in der frühen Aufklärung in Wissenschaft, Weltbild und Politik (in Verbindung mit der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek und in Kooperation mit der Erhard-Weigel-Gesellschaft e.V.) muss aufgrund der Corona-bedingten Restriktionen auf 2021 verschoben werden. Die neuen Termine werden rechtzeitig angekündigt. Vorgesehen sind folgende Vorträge:

Prof. Dr. Stefan Kirschner (Hamburg): Der Streit um das copernicanische Weltsystem im 17. Jahrhundert, oder wie man die schwächere Sache zur stärkeren macht.

Prof. Dr. Günther Oestmann (Berlin): Barocke Weltmodelle: Der "Gottorfer Globus" des Adam Olearius und der "Pancosmos" Erhard Weigels.

Dr. Klaus-Dieter Herbst (Jena): Der Wegfall der Astrologie aus dem Kanon der Wissenschaften zwischen 1640 und 1700.

Dr. Robert Schmidt (Heidelberg): Die Kalenderreform von 1700.

Dr. Hans Gaab (Nürnberg): Die Sonnenfinsternisse von 1654 und 1706 - ein Vergleich.

Kooperation mit dem Festival für Philosophie (wird nachgeholt)

Prof. Dr. Arnaud Pelletier (Brüssel): "Meine Philosophie ist wohl sehr populär". Selbsterfahrung und Monade bei Leibniz.

Leibniz' 374. Geburtstag

Die für den 1. Juli geplante Feierstunde (in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover) mit einem Vortrag von

Prof. Dr. Peter Nickl (Regensburg/Hannover): Esel, Hund und Papagei: Leibniz und die (sprechenden) Tiere,

entfällt. Der Vortrag wird nachgeholt.

Weitere ausgefallene Vortragsveranstaltungen (werden nachgeholt):

Dr. Thomas Behme (Berlin): Weigels Gottesbeweis und Leibnizens Kritik daran.

Prof. Dr. Ursula Goldenbaum (Berlin/Atlanta): Leibniz und die Geometrische Methode. Sein Beitrag zur Willensfreiheit.

Prof. Dr. A. Guillermo Ranea (Buenos Aires): Leibniz, Descartes und andere Gelehrte des 17. Jahrhunderts in der Vorgeschichte von J. B. Menckes "Charlataneria eruditorum".

Workshop - Scientific Discourse between Collaboration and Dispute: Mathematical Networks in the Leibnizian Era (2021)

Für den 25.-27. März 2021 (statt wie angekündigt Juni 2020) ist unter der Leitung von Dr. Charlotte Wahl (Leibniz-Edition Hannover) und Dr. Philip Beeley (University of Oxford) sowie in Verbindung mit der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft ein Workshop in Hannover zum Thema Scientific Discourse between Collaboration and Dispute: Mathematical Networks in the Leibnizian Era geplant. Ein Vortrag von Prof. Dr. Jeanne Peiffer (Paris) zum Thema Gelehrte, Gelehrte Journale, Journalisten im Prioritätsstreit zwischen Leibniz und Newton (1705-1722) ist dabei als öffentlicher Abendvortrag vorgesehen. Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben.

 

Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft e.V. c/o Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek
Niedersächsische Landesbibliothek Waterloostr. 8 30169 Hannover Deutschland
Tel.: +49 511 1267331 Fax: +49 511 1267202 info@leibnizgesellschaft.de