Mitgliederversammlung 2017

Protokoll der Mitgliederversammlung
der Gottfried
-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft vom 2. November 2017

Der Präsident der Gesellschaft Professor Dr. Erich Barke begrüßte die Anwesenden, eröffnete die Versammlung und stellte deren Beschlussfähigkeit fest. Siebzehn Mitglieder waren anwesend. Der Präsident ließ durch Abstimmung feststellen, ob zur Mitgliederversammlung ordnungsgemäß eingeladen wurde, was die Versammlung mit einstimmiger Mehrheit bestätigte. Der Präsident fragte, ob gegen das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 15. November 2016 Einwände bestünden und ob Änderungen der Tagesordnung gewünscht würden. Es wurden keine Einwände gegen das Protokoll und keine Änderungswünsche hinsichtlich der Tagesordnung vorgebracht. Der Präsident sprach im Namen von Vorstand und Mitgliederversammlung die hohe Anerkennung der Arbeit von Professor Dr. Wenchao Li als Professor der Leibniz-Stiftungsprofessur der Leibniz Universität Hannover und als Schriftführer der Gesellschaft in den vorangegangenen Jahren aus. Auf Anregung des Präsidenten gedachte die Versammlung im Anschluss der verstorbenen Mitglieder. In diesem Zusammenhang würdigte der Ehrenpräsident der Gesellschaft Professor Dr. Ernst Gottfried Mahrenholz die besonderen Verdienste des am 2. Mai 2017 verstorbenen Gründungsmitglieds und langjährigen Schriftführers Professor Dr. Wilhelm Totok. Anschließend stellte der Präsident fest, dass die Gesellschaft derzeit 371 Mitglieder hat und berichtete dann über die Tätigkeiten der Gesellschaft seit der letzten Mitgliederversammlung:

Sitzungen des Vorstands und des Wissenschaftlichen Beirats: Seit dem letzten Bericht fand eine Sitzung statt, und zwar heute, am 2. November 2017 in der Zeit von 14:30 bis 15:45 Uhr.

Studia Leibnitiana: Bd. 47 (2015) Heft 2 und Bd. 48 (2016) Heft 1 sind erschienen, Bd. 48 Heft 2 ist im Umbruch, Bd. 49 (2017) Heft 1 ist in Vorbereitung. Folgende Sonderhefte der Studia Leibnitiana sind erschienen: Nora Gädeke / Wenchao Li (Hrsg.): Leibniz in Latenz. Überlieferungsbildung als Rezeption (1716–1740) (Bd. 50), Thomas Leinkauf / Stephan Meier-Oeser (Hrsg.): Harmonie und Realität. Beiträge zur Philosophie des späten Leibniz (Bd. 51), Wenchao Li (Hrsg.): Leibniz and the European Encounter with China. 300 Years of "Discours sur la théologie naturelle des Chinois" (Bd. 52). – Folgende Supplementa der Studia Leibnitiana sind erschienen: Wenchao Li (Hrsg.): 300 Jahre Monadologie. Interpretation, Rezeption und Transformation (Bd. 39), Wenchao Li / Hartmut Rudolph (Hrsg.): Leibniz im Lichte der Theologien (Bd. 40).

Zum Stand der Leibniz-Ausgabe: Frau Dr. Nora Gädeke berichtete, dass 2017 Band 25 (August 1705 bis April 1706) der Reihe I Allgemeiner, politischer und historischer Briefwechsel, bearbeitet vom Leibniz-Archiv Hannover, erschienen ist.

Vortragsveranstaltungen: Seit der letzten Mitgliederversammlung fanden neun Vorträge sowie drei Buchpräsentationen statt – sieben Vorträge wurden als Teil der gemeinsamen Veranstaltungsreihe Leibniz-Vorträge in Verbindung mit der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek (GWLB) durchgeführt. Ein Vortrag fand im Rahmen der Feier zum 50-jährigen Bestehen der Leibniz-Gesellschaft am 15. November 2016 im Leibnizhaus statt.

Exkursion: Am 27. August 2017 fand eine Exkursion nach Hundisburg unter Leitung von Frau Dr. Nora Gädeke statt.

Weitere Veranstaltungen: Am 15. November 2016 wurde in einer feierlichen Veranstaltung des 50-jährigen Bestehens der Gesellschaft gedacht ‒ eine Ansprache dazu hielt ihr Ehrenpräsident Professor Rolf Wernstedt. – Am 1. Juli 2017 fand im Rahmen der Feier zum 371. Geburtstag von Gottfried Wilhelm Leibniz in der GWLB die Verabschiedung von Professor Dr. Wenchao Li als Leibniz-Stiftungsprofessor statt. Eine Laudatio hielt der Präsident der Leibniz-Gesellschaft Professor Barke.

Internetpräsenzen: Der Webauftritt der Gesellschaft und die von ihr in Zusammenarbeit mit den vier Leibniz-Editionsstellen betriebene Website www.leibniz-edition.de wurden gepflegt und ausgebaut.

Der Präsident dankte dem Land Niedersachsen und dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur für die weitere Gewährung des üblichen jährlichen Zuschusses zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben sowie der GWLB für ihre gastfreundliche Unterstützung und berichtete dann über weitere Pläne der Gesellschaft:

Studia Leibnitiana: Es stehen wieder qualifizierte Beiträge zum Abdruck in den nächsten laufenden Heften zur Verfügung, weitere Bände der Supplementa und Sonderhefte sind in Vorbereitung.

Vortragsveranstaltungen: Vorausgesetzt, dass das Land Niedersachsen die beantragten Zuschüsse bewilligt, wird das Vortragsprogramm im üblichen Rahmen (bis zu zwölf Vorträge pro Jahr) fortgeführt. Drei Vorträge sind bereits fest vereinbart (davon zwei in Verbindung mit der GWLB), weitere sind in Planung. Zudem ist eine kleine Vortragsreihe über Sintfluttheorien um 1700 im Gespräch.

Weitere Veranstaltungen: Am 14. November 2016 findet ab 11 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis in Hannover die jährliche Gedenkfeier zu Leibniz’ Todestag statt. Eine Ansprache hält Prof. Dr. Ulrich Kalinke (Hannover), anschließend führen Schülerinnen und Schüler der Leibnizschule unter Leitung von Oberstudienrat Matthias Behne ein Theaterstück auf. Die Sodalitas Leibnitiana plant für 2018 ein Symposion über Louis Dutens, anlässlich des 250-jährigen Erscheinens der Leibnitii Opera omnia, woran sich die Gesellschaft beteiligen wird. Im Sommer 2018 wird wieder eine Exkursion stattfinden, auch Geburts- und Todestag von Leibniz werden wie gewohnt gewürdigt.

Internetpräsenzen: Die Auftritte werden weiter aktualisiert und ausgebaut.

In Vertretung des abwesenden Schatzmeisters Dr. Ulrich Knemeyer trug anschließend Herr Jürgen Herbst den Kassenbericht vor (vgl. separates Blatt). Der Rechnungsprüfer Professor Dr. Hans-Peter Schramm erklärte, Frau Dr. Monika Meier und er hätten gemeinsam als von der Mitgliederversammlung gewählte Rechnungsprüfer die Unterlagen geprüft und durch Stichproben festgestellt, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde. Dem Antrag, Vorstand und Kassenführung Entlastung zu erteilen, wurde bei Stimmenthaltung der anwesenden Vorstandsmitglieder ohne Gegenstimme stattgegeben.

Satzungsgemäß liefen folgende Amtszeiten ab: des Vizepräsidenten Professor Dr. Klaus Erich Kaehler (wird vom Wissenschaftlichen Beirat gewählt), des Schriftführers Professor Dr. Wenchao Li (geschäftsführende Vertretung durch das Vorstandsmitglied Frau Dr. Nora Gädeke seit 1. Juli 2017), der Vorstandsmitglieder Professor Dr. Herbert Breger und Dr. Georg Ruppelt sowie der Rechnungsprüfer Professor Dr. Hans-Peter Schramm und Dr. Monika Meier. Der Präsident teilte mit, dass Herr Professor Kaehler satzungsgemäß nicht nochmals zur Wahl habe antreten wollen und auch für den bisher ausgeübten Vorsitz des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft nicht mehr zur Verfügung stehe. Als Nachfolger in beiden Ämtern sei Herr Professor Dr. Wenchao Li gewählt worden, der die Wahl angenommen habe; zudem habe der Wissenschaftliche Beirat in seiner heutigen Sitzung Herrn Professor Dr. Enrico Pasini kooptiert und entsende ihn als Nachfolger Frau Dr. Gädekes in den Vorstand der Gesellschaft. Der Präsident teilte zudem mit, dass die Herren Professoren Breger und Schramm ebenfalls satzungsgemäß nicht nochmals kandidieren wollten, und schlug der Versammlung anschließend vor, Frau Dr. Gädeke als Nachfolgerin für Herrn Professor Li zur Schriftführerin, Frau Professor Dr. Irene Dingel als Nachfolgerin Herrn Professor Dr. Bregers in den Vorstand und Frau Dr. Charlotte Wahl als Nachfolgerin Herrn Professor Schramms zur Rechnungsprüferin zu wählen. Ebenfalls auf Vorschlag des Präsidenten stellten sich Herr Dr. Ruppelt und Frau Dr. Meier zur Wiederwahl. Frau Dr. Gädeke wurde einstimmig bei eigener Enthaltung zur Schriftführerin gewählt – sie nahm die Wahl an. Desgleichen einstimmig (bei eigener Enthaltung) gewählt (bzw. wiedergewählt) wurden Frau Professor Dingel und Herr Dr. Ruppelt zu Vorstandsmitgliedern sowie Frau Dr. Meier und Frau Dr. Wahl zu Rechnungsprüferinnen, die alle ebenfalls ihre Wahl annahmen. Der Präsident dankte im Anschluss Herrn Professor Kaehler, Herrn Professor Breger und Herrn Professor Schramm für ihre großen Verdienste um die Leibniz-Gesellschaft.

Unter Verschiedenes berichtete Frau Dr. Gädeke, dass die Leibniz-Gesellschaft einbezogen wird in eine Strukturanalyse der landesfinanzierten außeruniversitären Forschungseinrichtungen durch die Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen im Auftrag des niedersächsischen MWK: der von der Gesellschaft zu erstellende Bericht soll bis zum 10. November 2017 eingereicht werden. Ebenso sei beim MWK ein Projekt zur Neustrukturierung der Website der Gottfried Wilhelm Leibniz-Gesellschaft beantragt. Frau Dr. Gädeke berichtete weiter, am Leibniz-Archiv Hannover habe das Projekt Digitale Rekonstruktion von Textzusammenhängen in den Handschriften von Gottfried Wilhelm Leibniz, das gemeinsam mit der GWLB und dem Fraunhofer Institut durchgeführt wird, die Pilotphase abgeschlossen; weitere Förderungen werden vorbereitet. Herr Jürgen Gottschalk berichtete, dass der im Jahr 2016 eröffnete Welterbe-Erkenntnisweg Ideen und Innovationen, konzipiert in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Vorstandsmitglied der Gesellschaft Professor Dr. Dr. h.c. mult. Friedrich-Wilhelm Wellmer, im Jahr 2018 erweitert werden wird. Von der Website der Gesellschaft aus soll künftig auf den Verlauf des Weges hingewiesen werden. Im Anschluss würdigte der Präsident Herrn Jürgen Herbst für dessen 35-jährige Tätigkeit für die Gesellschaft.

Der Präsident dankte den Anwesenden und beschloss die Versammlung.

 

(gez.) Prof. Dr. Erich Barke                                              (gez.) Dr. Nora Gädeke

          Präsident                                                                            Schriftführerin

Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft e.V. c/o Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek
Niedersächsische Landesbibliothek Waterloostr. 8 30169 Hannover Deutschland
Tel.: +49 511 1267331 Fax: +49 511 1267202 info@leibnizgesellschaft.de